Biofeldtest

Was ist der Biofeldtest?

Der Biofeldtest eignet sich zur Diagnose von Krankheiten und akuten oder chronischen Belastungen durch biophysikalische und physikalische Felder, metallische und organisch-chemische Gifte, Bakterien, Viren und Pilze. Die verschiedenen Allergieformen können differenziert und Allergene bestimmt werden. Ferner kann die individuelle Verträglichkeit von Medikamenten, zahntechnischen Materialien, Lebensmitteln, Kleidungsstücken usw. geprüft werden. Die Wirksamkeit von therapeutischen Maßnahmen kann während der Behandlung mit dem Biofeldtest getestet und optimiert werden.

 

Wie wird der Biofeldtest durchgeführt?

Der Biofeldtest ist ein subjektives, reproduzierbares Testverfahren, das der Tester mit einer abstimmbaren Hochfrequenzantenne  (Horizontaldipol) und dem biophysikalischen Eigenfeld des Patienten durchführt. Es beruht auf den Methoden der physikalischen Radiästhesie und wird an Blutproben von Menschen oder Säugetieren durchgeführt. Als Testpräparate werden Krankheitsnosoden, Organpräparate und spezielle Testsubstanzen verwendet.

Welche Therapie ist möglich?

Der Biofeldtest ist an keine spezielle Therapie gekoppelt. Mit dem Medikamententest kann die Wirkung von Medikamenten und anderen therapeutischen Maßnahmen gemessen werden. Damit kann für jeden Patienten die bestmögliche Therapie ermittelt, während der Anwendung überwacht und ihre Wirkung kontrolliert werden. Das gilt sowohl für die Therapiemöglichkeiten der Schulmedizin, als auch für die Homöopathie und die therapeutischen Methoden der biologischen Medizin.

Eine optimale Therapie erfordert die Beseitigung der Therapieblockaden. Als solche wirken hauptsächlich chronische Belastungen durch biophysikalische und technische Felder, sowie Allergene und Pseudoallergene. Ohne Beseitigung dieser Therapieblockaden, vor Beginn der Therapie von chronischen Krankheiten, ist der Behandlungserfolg in Frage gestellt. Mit dem Biofeldtest können Therapieblockaden ermittelt und ihre Beseitigung überprüft werden.

Wer bezahlt die Kosten?

Der Biofeldtest ist ein von der Schulmedizin noch nicht anerkanntes Diagnoseverfahren.

Aus diesem Grund wird er nur im Rahmen einer Privatbehandlung durchgeführt.